HomeTauchenIDC & IE 2013

IDC & IE 2013

So, nach nun einigen Tauchgängen und einigen Arbeiten als Guide und Divemaster hatte ich mich entschlossen, den großen Schritt in Richtung Instructor zu wagen. Mit Jonas Samuelsson und seinem Team Blue Immersion in Dahab fand ich einen Lehrer, der zu den Top 5 gehört und hohe Ansprüche an seine Studenten hat. Dementsprechend nervös ging es für mich natürlich auch auf Reisen.

Doch natürlich hatte unsere tolle Eisenbahn, die Deutsche Bahn – ein zukunftsträchtiges Unternehmen – bereits um 10.55 Uhr Verspätung. Gut, dass ich immer einen Zug früher nehme, um diesen Eventualitäten entgegen zu wirken.
Als es dann endlich losging, gab es im ganzen Zug nicht einen einzigen Sitzplatz, aber der Boden ist auch gemütlich.

In Frankfurt angekommen ging es für mich und mein Gepäck erst einmal in Richtung Terminal 2 – aus alter Gewohnheit – bis ich dann keinen einzigen EgyptAir Schalter dort fand. Dann wurde mir klar, ok, Terminal 1 wäre ja noch eine ALternative. Genau so war es auch.
2.5 Stunden vor Abflug war die Schlange mit 25 m noch eingermaßen überschaubar. Also CheckIn und ab durch die Passkontrollen.
Als es dann – mit 30 min. Verspätung – ans Boarden ging, erhielt ich noch ein Upgrade für die Buisinessclass, wogegen ich mich nicht wehren wollte.

idc2013-10-04 (1)
idc2013-10-04 (2)
idc2013-10-04 (3)
idc2013-10-04 (4)
idc2013-10-04 (5)Das Essen und der Service: Tadellos, aber man sah der Maschine an, dass diese ein wenig in die Jahre gekommen war.

Dank Rückenwind schafften wir es, dann 10 min. vor der eigentlichen Zeit in Kairo zu landen.
Was ich dann sah, erschreckte mich doch ein wenig. Ein vollkommen verwaister Flughafen. Es waren nicht viele Flugzeuge zu sehen, der internationale Bereich auch nicht wirklich voll, der Domesticbereich jedoch vollkommen leer !

idc2013-10-04 (8)

Die Kontrollen verliefen vollkommen normal, keine vermehrte Militär- oder Polizeipräsenz, also ein vollkommen normales Bild.
Auch die Fahrt von Sharm nach Dahab mitten in der Nacht verlief vollkommen ruhig. 2 Polizeikontrollen, wobei die eine etwas aktiver war, ließen uns problemlos passieren.
Um 1:45 dann in der Basis angekommen, schnell ins Zimmer und versucht zu pennen. Die beiden bullenhaltige Energydrinks tagsüber taten ihr übriges und so bin ich um 5.30 wieder aufgestanden, um euch ein paar Einblicke in den Sonnenaufgang zu geben.

idc2013-10-05 (1)

idc2013-10-05 (2)

idc2013-10-05 (3)

idc2013-10-05 (4)

idc2013-10-05 (5)

idc2013-10-05 (6)

idc2013-10-05 (7)

idc2013-10-05 (8)

idc2013-10-05 (9)

idc2013-10-05 (10)

idc2013-10-05 (11)

idc2013-10-05 (12)

Wer da nicht zuschlägt…… lol.

idc2013-10-05 (13)

Bay of Dahab

idc2013-10-05 (14)

idc2013-10-05 (15)

Nach viel Theorie am Vormittag und Mittag ging es dann am Nachmittag für mich das erste Mal daran, im Sidemount mit vielen TEC Elementen unter Wasser zu gehen. Wieso TEC ? Weil die Jungs um Jonas absolute TECtaucher sind und somit die Ausbildung zum Recreational Sidemount Instructor auch viele TEC Elemente enthält, um eine ausführlichere Ausbildung zu gewähren.
2013-10-05 11.48.28

Nun, was soll ich sagen ? Schrecklich, ich habe das Tauchen verlernt. Irgendwie hat das nicht so funktioniert, wie ich mir das dachte. Aber aufgeben ist nicht. Am nächsten Tag geht es weiter. Versprochen.

Neuer Tag neues Glück kann man schon irgendwie sagen. Es ging weiter und es wurde besser, nachdem ich dann unter Wasser die Ausrüstung etwas angepasst hatte, konnte ich die Trimmung auch halten und jetzt wird noch an der Fußtechnik gearbeitet. Es gab nur 1 TG, da noch viel Theorie am heutigen Tag anstand. Aber, wenn wir schon nicht wirklich frühstücken, dann musste das Team wenigstens zünftig Lunchen.

idc2013-10-06 (1) idc2013-10-06 (2) idc2013-10-06 (3) idc2013-10-06 (4)

Nach dem Essen kam das Debriefing des Vormittag-Tauchganges.idc2013-10-06 (5)

Ein paar Trockenübungen folgtenidc2013-10-06 (6)

Und natürlich Hausaufgaben, die es zu lösen galtidc2013-10-06 (7)

bei mir mit großer Unterstützungidc2013-10-06 (8) idc2013-10-06 (9)

Am Abend dann schon mal die Theorieprüfung für den Sidemountpartidc2013-10-06 (10)

idc2013-10-06 (11)

Die Tanks von einem einzigen Tauchgangidc2013-10-06 (12)

Und das Tagesabschlußbriefing mit den Infos für den folgenden Tagidc2013-10-06 (13)

Und ein gemütliches Abendessenidc2013-10-06 (14)

Neuer Tag und wieder scheint die Sonne, noch ist gemütliches Zusammensitzen angesagt, aber es ging auch schnell wieder los mit Tauchen
idc2013-10-07 (1)

Mit einem üblen Einstieg in flachem Wasser über die Riffkante im Sidemountdrill war das schon eine Herausforderung. Dazu dann noch einen Instructor, den nen Turbogang eingelegt hat und ich war nach 85 min. vollkommen platt. Streckenlängen- und Zeitenrekord erreicht 😉idc2013-10-07 (2) idc2013-10-07 (3) idc2013-10-07 (4) idc2013-10-07 (5) idc2013-10-07 (6)

Aber: A new Sidemountdiver is born ! Und somit dann auch nach dem IE ein Sidemountinstructor. idc2013-10-07 (8)Jetzt erstmal gepflegte Augenschonung einlegen, da wieder einmal viel Theorielernen ansteht.
Aber ein kleines Video habe ich noch für euch:

und noch eins, es ist schon etwas ungewohnt, Sidemount zu tauchen und dann auch noch ne Kamera zu nutzen

Ob ich mich generell damit anfreunden kann ? Ich weiß es noch nicht, es schckt schon irgendwie, hat Vor- aber auch Nachteile. Ein Jacket, mit dem beides geht, das wäre natürlich jetzt dann die Lösung, bleibt aber immer noch das Problem der ersten Stufen und Regulatoren. Na, mal schauen was sich so ergibt.

Der heutige Tag war eher ruhig, also nicht was das Lernen anging, sondern allgemein. 1 Tauchgang am Vormittag, nur so aus Spaß und um die erlernten Skills zu vertiefen – was auch gelang – und natürlich, um hier und da einige interessante Sachen zu sehen.
Wirklich große Igel- und Kugelfische, super Minirotfeuerfische, Oktopeden und weitere kleinere Sachen. Nichts, um Großfisch hier zu sehen. Aber schöne Seegraslandschaften.
Nach`m Mittag ging es dann ans Lernen.
Bereits gestern noch einige Theorieprüfungsvorbereitungen abgelegt und bestanden. Gut, die 90 und die 98% waren für mich akzeptabel, während die 80% in einer indiskutabel waren. Aus Trotz habe ich dann eine IE Prüfung als Vorbereitung gemacht und mit 100% bestanden. So mag ich das und so hoffe ich natürlich auch auf die tatsächliche Prüfung, das wäre wahrlich genial.
Aber, ich meine es gibt auch bestimmt schlechtere Plätze, um für Therie zu büffeln:

IMG_2412 IMG_2413 IMG_2414Jetzt kehrt Ruhe ein, noch ein wenig weitere Aufgaben machen und dann mal sehen was der Abend so bringt.

Interessante Mischung am Abend:
2013-10-06 19.25.50 2013-10-07 19.25.56Immer am Puls der Zeit 🙂

MItten in der Nacht gibt es was Neues.
Bruce würde sagen: Das ist ein Drama Baby !
Nachdem ich die letzte Nacht nur 2 Stunden habe pennen können, ist mir nun heute abend auch klar geworden warum. Nicht weil beide Matratzen, die übereinander lagen, vollkommen durchgelegen waren, NEIN, sondern weil die nach Benzin stanken.
Geilster Kommentar des Vermieters Murat: Och, riechen die immer noch, das ist doch schon 2 Jahre her, dass wir da mit Benzin was sauber gemacht haben !!!!
Hammer. Also lieber Murat mit deinen tollen Apartements schräg gegenüber vom BlueBeach, mir auch noch 60 € für 1 Nacht und eine angefangene abzurechnen schlägt dem Fass den Boden aus. Aber egal. Werd glücklich mit dem Geld.

Jetzt bin ich wieder im Hotel, mit Sonderpreis für den Rest der Ausbildung und habe 20 sek. Gehweg zur Basis. Hat auch was.

Ausgeschlafen, na gut, abgebrochen und schon ging es los, wieder ein Tauchgang rief mich in die Klamotten, es sollte das erste Mal tief gehen, 40m+ standen auf dem Plan und so sind wir zum Canyon gefahren und vergnügten uns dort ein wenig.
Ready for Take off:

idc2013-10-09 (1)

Auf dem Weg zum Canyonidc2013-10-09 (2) idc2013-10-09 (3) idc2013-10-09 (4) idc2013-10-09 (5)

Ebenfalls auf dem Weg zum Canyon, aber unter Wasser 😉idc2013-10-09 (6) idc2013-10-09 (7)

Abstieg auf 40m+idc2013-10-09 (8) idc2013-10-09 (9) idc2013-10-09 (10)

Und wieder heile oben angekommenidc2013-10-09 (11) idc2013-10-09 (12) idc2013-10-09 (13) idc2013-10-09 (14)

The World is my Oysteridc2013-10-09 (15)Ja, nun stand eigentlich Lernen aufm Programm, aber es gab dann doch noch einen weiteren Tauchgang. und ich habe erfahren, dass ich noch nach dem IE bereits meinen ersten Kurs im Sidemount abhalten werde. Jeehaaaa *freu*

Ein zweiter Tauchgang heute kam dann ganz überraschend, wo eine große Karettschildkröte und ein wundervolles großes grünes Seepferdchen uns vor die Augen kam, natürlich hatte ich KEINE Kamera mit dabei, Toll.
Aber als Ersatz hier ein Video vom Tauchgang am Vormittag:

Weiter gehts mit Part II

© 2016: 98Olli, All Rights Reserved | Travel Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress