HomeCustomizingHarley Road King Bagger

Harley Road King Bagger

Nach der Breakout CVO Pro Street geht an das nächste Projekt, auf welches ich mich richtig freue, da umfangreich und mal was anderes.
Da ich endlich auch mal längere Touren machen möchte (nach 6500 km in 5 und 4500 km in 4 Monaten mit den Breakouts) und dazu einfach auch ein wenig Gepäck mitnehmen möchte, baue ich nun einen Bagger auf.
originalDie Basis ist eine 2016er Road King Police FLHP mit gerade mal 4500 km.
Aber eine tolle Basis gefunden.
Fußbretter, neuer langer Tank, neue Seitenteile, Heck, verlängerte Koffer und eine schön schwarz beschichtete USD Gabel vervollständigen eine tolle Linie. Dazu ein kleiner Ape, andere Fußrasten, Frontfender, Griffe, Hebel und Blinker runden alles ab.
bagger020Dennoch gilt wie immer:
Am Anfang steht das Auseinanderschrauben, logisch. Einige Teile zum schwarz matt lackieren, andere Teile zum schwarz matt pulvern, um eine einheitliche Linie zu finden.
Die J&H Klappenanlage bleibt dran (ausser ich finde jemanden, der die haben will, damit ich auf Kess Tech umschwenken kann). Der Klang beim Tourer haut mich aber nicht so wirklich um, mal sehen wenn die zusammengebaut ist und fährt, wie es dann klingt. Nur die langen Pötte schlucken schon recht viel vom Sound.
bagger014 bagger015Dann mit Fred von Kodlin telefoniert und freundlicherweise und ausnahmsweise ein Cover für den Luftfilter bekommen, was ganz neu und normalerweise einzeln nicht zu bekommen ist. Aber auf jeden Fall schicker als das vorhandene Cover.
Vorhanden:

luffi01Neu:

luffi02Ich finde, ein deutlicher Unterschied, passt auch besser zu den Rasten, Trittbrettern, etc. (Auch wenn ich beim alten das Gitter habe schwarz pulvern lassen)
Die Hinterradfelge ist nun auch schon schwarz, wie auch Pulley und das gesamte Heck. Gut, man sieht das nicht so wirklich, aber naja….. ist halt Winterzeit, da ist ein wenig Zeit vorhanden 🙂
bagger019 bagger018Das Airride ist auch schon bestellt und wird in Kürze geliefert, so dass der Koffer mit den Koffern mal dezent dem Erdboden näher kommt. Ein wenig Posen muss ja auch mal sein. Beim Fahren allerdings Serienhöhe, so dass es auch mit den Kurven klappt.

Noch kurz die Bolzenbrücken verbaut, weil es eine schönere Linie gibt.
bagger016Die ersten Teile sind vom Pulvern und Lacken zurück, ich mag kein Chrom
2016-12-01-13-48-08Jetzt wie immer auf Teile warten und den Winter schnell hinter mich bringen.
Auf der Custombike Show mal über mögliche Teile informiert und auch Kleinigkeiten bestellt, wie z.B. ein komplettes Fairing mit Navi und Boxen inkl. getönter Scheibe und einen kleinen dezenten Bugspoiler für die kleine Dicke.
Momentan sieht es so aus:

2016-12-07-13-54-40Ein gaaaaanz wichtiges Teil ist schon mal angekommen, lol
Zwischenzeitlich ist auch das Airride angekommen, lasst uns mal das Puzzle zusammen setzen.
Da ich schon alles vorbereitet hatte, waren die Dämpfer auch schnell angebaut
Den Kompressor montiert
Verteiler ebenso platziert
Schalter und Kabel verlegt und testweise mal hoch und runter gefahren
Was soll ich sagen: Schööööön tief ! 🙂
Als nächstes Elektrik für die abnehmbare Fairing verlegen und Fairing und Bugspoiler fürs Lackieren vorbereiten.
Es geht zum Endspurt !
Nun „nur“ noch zum Lackierer und danach alles zusammenbauen, fertig ist der Koffer.
Aber was wäre ein Aufbauprozess, wenn alles reibungslos klappen würde….. Entspannend !
Aber wozu braucht man Entspannung….
Leider passt das Fairing nicht aufgrund des Lenkers, der aber im Winkel nicht verstellbar ist.
Somit benötige ich andere Halter oder aber ich kann die Idee mit der Verkleidung vergessen.
Halter etwas bearbeitet, Fairing etwas bearbeitet und ab zum Lackierer

Alles zusammen gebaut und testweise angeschlossen, klingt gut.

Und schon kam das nächste Problem. Mopped einmal komplett zusammen geschraubt und gestartet.
Alles lief, nur das Öffnen der J&H Anlage nicht.
Wieder total auseinander gebaut, alles durchgemessen und getestet. Mindestens Steuergerät im Eimer, wenn nicht sogar Kabelbruch im Lenker.
J&H schickt zwar neues Steuergerät, aber ich wechsel auf Kess Tech, da weiß ich was ich habe, die J&H wird dann verkauft. So, Kess Tech ist wie immer hammergenial. Da hat der Heinz aus Thailand alles bestellt, kommt zurück, macht alles fertig, Donnerstagnachmittag in den Versand, Freitagvormittag schon angeliefert.
Tja, die zugesagte Steuereinheit von J&H ist – leider – immer noch nicht da. Weil die brauche ich natürlich, um zu testen, ob die Anlage funktioniert, damit ich die guten Gewissens verkaufen kann.
Jetzt gehts in den Endspurt.
Das Steuergerät von J&H ist auch da und alles funktioniert, kann die Anlage also verkaufen.
Mal eben die Auspuffanlagen getauscht und neu verkabelt und dann den Hobel mal komplett zusammen gebaut.
Er startet, er läuft, Klappen gehen auf und zu, Musik funktioniert, Airride auch.
Nun muss ich warten, bis draussen trocken ist, um zu sehen, ob irgendwas schleift oder klappert.
Also, erst einmal fertig:
Bessere Bilder, wie versprochen. 😉

Ich bin vollkommen untersommert momentan 🙂
Noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen und auch nette Pokale erhalten.

 Und zum Winter 2017 hat ein neuer Besitzer sich über ein absolut tolles Mopped gefreut. Bin 8000 km selber damit gefahren und es war eine Freude.
Wünsche dem neuen Baggertreiber eben so viel Spaß und viele km.

© 2016: 98Olli, All Rights Reserved | Travel Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress